Die Bergkeller zu Eilenburg – Geheime Unterwelten in Nordsachsen

bergkellerDie Eilenburger Bergkeller sind das größte in Lockergestein vorgetriebene Stollensystem in Sachsen. Diese bedeutende Bauleistung steht gleichranging neben den "Höhlern" in Gera, den Tiefkellern in Zeitz, Altenburg, Crimmitschau oder Glauchau. (...) Es fehlt bisher eine Zusammenfassung aller Kenntnisse und Daten über dieses beeindruckende Bauwerk. In den offiziellen Archiven sind die Quellen dürftig. Bisherige Veröffentlichungen basieren auf den wenigen Angaben früherer Chronisten. (...) Mit mehrere Kilometer Länge und mehr als 15 000 m3 umbauten Raum auf ca. 3 ha Fläche repräsentieren die heute bekannten Bergkeller eine bedeutende Bauleistung des späteren Mittelalters und am Beginn der Neuzeit. Über Entstehung und Bestimmung der Keller existieren bei Behörden, im Schrifttum und Volksmund nur wenige, meist unbewiesene Vorstellungen. (...) Es ist an der Zeit, das derzeit verfügbare Wissen zu dokumentieren, mit Mythen und Annahmen Schluss und die gewonnenen Erkenntnisse zugänglich zu machen. Die Autoren des Eilenburger Geschichts- und Museumsverein e.V. wollen mit dieser Schrift der Notwendigkeit nachkommen.

 

Das Buch ist im Museumsshop in Eilenburg erhältlich oder über unseren >> Onlineshop

Autoren: Hans Mahnhardt & Wolfgang Stein 

Herausgeber: Eilenburger Geschichts- und Museumsverein e. V. • 1. Auflage 2017

Layout, Satz & Druck: Verlag für die Heimat